Verwaltungsgebäude Stadtwerke
Stadtwerke Seligenstadt

Betriebszweig Wasserversorgung


Die Stadtwerke Seligenstadt sind für die Trinkwasserversorgung der Seligenstädter Bürger zuständig.

Das Wasser wird ausschließlich vom Zweckverband Wasserversorgung Stadt und Kreis Offenbach (ZWO) bezogen und an sogenannten Übergabeschächten in das Trinkwassernetz der Stadt eingeleitet.

Die Stadtwerke Seligenstadt sind für die Instandhaltung des Wasserrohrnetzes zuständig, sowie für die Herstellung von Wasserhausanschlüssen und dem Einbau bzw. Austausch von Wasserzählern.

In besonders dringenden Fällen (Wasserrohrbruch, Straßeneinbruch, etc.) außerhalb der Geschäftszeiten wenden Sie sich bitte an die Polizeidienststelle in Seligenstadt (06182/89300).

Ansprechpartner
Keine Abteilungen gefunden.

Informationen

  • Öffnungszeiten
    Montag - Freitag9:30 Uhr bis 11:30 Uhr 
    und
    Montag - Donnerstag15:30 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Gebühren

    Gemäß den gültigen Fassungen der Wasserbeitrags- und 
    -gebührensatzung der Stadt Seligenstadt gelten folgende Gebührensätze:

    Benutzungsgebühren

    Wasser (inkl. d. ges. MwSt.)1,39 €/m³

    Bereitstellungsgebühr je Monat (incl. 7 % MwSt) für Zählergröße

    bis QN 65,35 €
    bis QN 105,78 €
    bis QN 1542,80 €
    bis QN 4047,08 €
    bis QN 10051,36 €
  • Standrohrausleihung

    Für die Entnahme von Wasser aus dem öffentlichen Versorgungsnetz (z. B. bei Bauvorhaben) ist ein Standrohr der Stadtwerke zu verwenden. 

    Gegen eine Kaution von 500 Euro in bar können diese von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:30 Uhr bis 11:30 Uhr in unserer Geschäftsstelle ausgeliehen werden.

  • Eigentümerwechsel

    Beim Wechsel der Eigentumsverhältnisse eines Objekts ist es zwingend notwendig, diesen mit einem entsprechenden Übergabeprotokoll bei den Stadtwerken Seligenstadt zu melden. Hierfür muss der Zählerstand des Hauptwasserzählers am Übergabetag vermerkt werden. Dies sollte sofort nach dem Verkauf erfolgen, da rückwirkende Ummeldungen nur über einen begrenzten Zeitraum möglich sind. 

    Da gemäß der gültigen Satzungen die Abrechnung der Wasser- und Abwassergebühren ausschließlich über Eigentümer erfolgt, sind Zwischenabrechnungen für Mieterwechsel oder Änderungen der Miteigentumsverhältnisse von Seiten der Stadtwerke nicht möglich. 

  • Trinkwasseranalyse

    Am Ende jedes Quartals erstellt der ZWO eine Analyse des Trinkwassers. Diese können Sie in unserer Geschäftsstelle erhalten oder auf der Homepage des ZWO einsehen.

Die jeweiligen Satzungen finden Sie im Bereich Stadtrecht

Downloads

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.