Kräutergarten im Kloster
"ora et labora"

Unterwegs mit Abt Molitor

Fast 1000 Jahre lebten in Seligenstadt Benediktinermönche. Im Jahr 1803 wurde die Auflösung des Klosters durch den sogenannten "Reichsdeputationshauptschluss" besiegelt. Neuer Eigentümer wurde der Landgraf von Hessen-Darmstadt, Ludwig X. Die Konventualen mussten das Kloster verlassen und wurden auf Pfarrstellen verteilt.                                      Einzig der Abt erhielt ein Bleiberecht.

Marcellinus II. Molitor, der letzte Abt des Seligenstädter Klosters, bezog eine Wohnung in der Alten Abtei. Er durfte weiterhin die Basilika für seine täglichen Gottesdienste nutzen.

Gehen Sie mit Abt Molitor auf Erkundungstour! Besichtigen Sie mit ihm seine Stadt und sein Kloster und lassen Sie sich erzählen, wie es ihm gelungen ist, die Basilika vor dem Abriss zu retten.

Dauer: 1,5 Stunden

Treffpunkt: Tourist-Info

Kosten: bis 15 Personen EUR 85,--pauschal; über 15 Personen EUR 5,50 pro Person

Extras: Führung auch in Englisch buchbar (Aufschlag EUR 25,--)




Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.