Jugendbeirat wird im September neu gewählt/Dafür suchen wir genau Dich! Wer macht mit?


„Jugendliche, die noch nicht volljährig sind, können leider an offiziellen Wahlen noch nicht teilnehmen. Aber wenn Du aus Seligenstadt kommst, zwischen 12 und 20 Jahren alt bist und in Deiner Stadt etwas bewegen oder verändern möchtest, kannst Du dennoch was machen. Komm einfach in den Jugendbeirat“! Mit diesen Worten wirbt Frederick Kubin, der derzeitige Sprecher des Jugendbeirates, um Kandidatinnen und Kandidaten für die Jugendbeiratswahl im September 2019.

Und wie können Jugendliche kandidieren?

Das geht ganz einfach: Besorg Dir in der Geschäftsstelle im Nachbarschaftshaus oder auch als Download einen Kandidatensteckbrief, fülle ihn aus und schicke ihn bis allerspätestens 13.09.2019 (18 Uhr) an das Kinder- und Jugendbüro (Nachbarschaftshaus), Am Hasenpfad 31 oder per Mail

Die Wahl selbst findet in diesem Jahr wieder online in der Zeit vom 16. – 20.09.2019 statt. Allen wahlberechtigten Jugendlichen aus Seligenstadt werden dazu rechtzeitig vorher per Post anonymisierte Zugangscodes zugeschickt, mit denen sie sich auf der Webseite einloggen und für die Stimmabgabe legitimieren können.

Wichtig: Wahlberechtigt und wählbar sind alle Jugendlichen aus Seligenstadt im Alter zwischen 12 und 20 Jahren.

 

Wozu braucht man eigentlich einen Jugendbeirat und was hat der überhaupt für Möglichkeiten? Darauf hat Erster Stadtrat Michael Gerheim eine Antwort: „Oft bleiben die Meinungen und Vorstellungen von Kindern und Jugendlichen außen vor, wenn
Erwachsene Entscheidungen treffen. Das ist so nicht wünschenswert! Deshalb ist in unserer Stadt die aktive Mitwirkung und Beteiligung von Kindern und Jugendlichen, zum Beispiel im Jugendbeirat, gefragt und gewollt“.

Zwar hat der Jugendbeirat kein Stimmrecht in der Stadtverordnetenversammlung, aber er hat Rede- und Vorschlagsrecht in den Ausschüssen. Zudem muss der Jugendbeirat als gewähltes Vertretungsgremium von Jugendlichen in allen Belangen, die Jugendliche betreffen, beteiligt und angehört werden. Und davon haben die Mitglieder des
Jugendbeirates in den vergangenen Jahren häufig Gebrauch gemacht, um die Interessen von Kindern und Jugendlichen zu vertreten.

„Es geht also um Euch! Macht mit, weil Eure Stimme zählt! Nur wer mitmacht, kann auch mitreden und mitbestimmen!“ – so lautet der einstimmige Appell vom Ersten Stadtrat Michael Gerheim und dem gesamten Sprecherteam des Jugendbeirates an alle Jugendlichen in Seligenstadt.

Unterstützt wird der Jugendbeirat vom Städtischen Kinder- und Jugendbüro. Und wer noch Fragen zum Jugendbeirat oder zur Wahl hat, kann sich gerne dorthin wenden: 

 

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.