Spanische Tanne als Seligenstädter Marktplatz-Weihnachtsbaum 


Der Aufruf, dass der städtische Bauhof auf der Suche nach einem Weihnachtsbaum für den historischen Marktplatz ist, blieb nicht ungehört.

„Innerhalb weniger Tage konnten wir unter 21 Angeboten wählen“ berichtet Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

Die Ehre, der glanzvolle Mittelpunkt des weihnachtlichen Marktplatzes zu werden, bekommt ein Baum aus der Jean-Hoffmann-Straße. Familie Rainer Burkard stiftet die rund 60 Jahre alte spanische Tanne aus der Familie der Kieferngewächse, nachdem sie 35 Jahre in ihrem Garten gestanden hat. Es ist für die Familie ein Trost, dass sie als Marktplatz-Weihnachtsbaum einen krönenden Abschluss findet.

Mit Unterstützung der Seligenstädter Feuerwehr bringen die Bauhofmitarbeiter den Nadelbaum auf den Marktplatz und bestücken die Zweige gleichmäßig mit rund 1000 elektrischen Kerzen, die ab dem vierten Advent den Marktplatz in ein weihnachtliches Licht tauchen.

Beleuchtungszeiten:

Täglich von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr und 16.00 Uhr bis 23.00 Uhr.

Sonderregelung:

Am Heiligen Abend: von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr und dann durchgehend von 16.00 Uhr bis 8.30 Uhr (auch an den beiden Weihnachtsfeiertagen)

An Silvester: von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr und durchgehend von 16.00 Uhr bis 8.30Uhr

An Neujahr: bis 8.30 Uhr und durchgehend von 16.00 bis 8.30 Uhr zum 2. Januar

Am Dreikönigstag (6. Januar): von 7.00 bis 8.30 Uhr und 16.00 bis 8.30 Uhr

 

Beleuchtete Weihnachtsbäume stehen auch in den Ortsteilen Klein-Welzheim und Froschhausen. In den Stadtteilen ist die Weihnachtsbeleuchtung an die Straßenbeleuchtung gegliedert.