SeligenStadtKurier: Kostenloser Lieferdienst für Gewerbetreibende


Keine Zeit zum Zögern: Die Stadt Seligenstadt, das SeligenStadtMarketing und der örtliche Gewerbeverein haben binnen einem Tag die Idee des Seligenstädters Daniel Reuter, einen kostenlosen Lieferservice während des erneuten Lockdowns für Seligenstädter Gewerbetreibende einzuführen, aufgegriffen und umgesetzt. Tanja Frisch, Wirtschaftsförderin der Stadt, und Monika Weber der SeligenStadtMarketing GmbH, organisieren diesen Service mit Daniel Reuter, finanzieren ihn aus städtischen Mitteln sowie aus Spendengeldern. Die MAINGAU Energie GmbH stellt zur Auslieferung im ganzen Stadtgebiet bis voraussichtlich 10. Januar ihre E-Lastenräder, die sogenannten „Einhard-Bikes“, kostenlos zur Verfügung.

SeligenStadtKurier, von links nach rechts Marcel Seitz, Daniel Reuter, Anja Reuter


„Wir wollen die Händler in dieser schwierigen Zeit unterstützen und lange Abholschlangen vermeiden“, fasst Bürgermeister Dr. Daniell Bastian zusammen.
„Die Versorgung der Risikogruppen steht bei uns im Fokus“, ergänzt Wirtschaftsförderin Tanja Frisch.  Monika Weber vom SeligenStadtMarketing erklärt: „Der individuelle Lieferservice kommt schnell an seine Grenzen. Mit den klimafreundlichen E-Lastenrädern wollen wir zudem dazu beitragen, dass nicht zu viele Autos in unserer schönen Einhardstadt unterwegs sind.“

So funktioniert der kostenfreie Lieferservice: Bestellungen, die montags bis samstags bis 12:30 Uhr per E-Mail eingehen, werden von 14 bis 18 Uhr ausgeliefert. Es handelt sich um einen reinen Kurierdienst. Die Zahlung ist zwischen Gewerbetreibendem und Kunden abzuwickeln. Auch muss für eine zugängliche, trockene Abhol- und Abstellmöglichkeit bzw. Annahme gesorgt werden. Ausgeschlossen sind aus organisatorischen Gründen Lieferungen aus dem Bereich der Gastronomie.

Anmeldung Abholung & Lieferung: 


Keine Abteilungen gefunden.