Zwillings-Hausgeburt in Seligenstadt bei Flüchtlingsfamilie aus Äthiopien


Am 9. Oktober 2017 wurde in einer Seligenstädter Flüchtlingsunterkunft ein Zwillingspärchen geboren. „Dass in Seligenstadt Kinder geboren werden, kommt heute nur noch sehr selten vor. Die meisten werdenden Mütter begeben sich zur Entbindung in die Kliniken der Nachbarkommunen“, so Bürgermeister Dr. Daniell Bastian. „Da ist es für uns schon etwas ganz Besonderes, wenn wir eine Geburt in Seligenstadt zu verzeichnen haben – und dann auch noch Zwillinge.“

Die Neugeborenen (ein Mädchen namens Sumaya und ein Junge namens Yusuf) erfreuen sich bester Gesundheit. Dies verdanken sie unter anderem dem beherzten Eingreifen von Elona Kanani, die ebenfalls im Haus der Eltern lebt und kurz vor der Geburt vom Vater der Kinder zu Hilfe gerufen wurde.  Saliya Kanani, die selbst vier Kinder hat, stellte sofort fest, dass es für einen Transport ins Krankenhaus zu spät war, rief den Notarzt und half bei der Geburt.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulierte Bürgermeister Dr. Daniell Bastian den Eltern Saliya Hasan und Mahamed Jemal Keder zur Geburt ihrer Zwillinge und bedankte sich bei Elona Kanani für ihre couragierte Hilfe. Die kleinen Neubürger Seligenstadts, Sumaya und Yusuf, erhielten das beliebte Schnuffeltuch mit Seligenstadt-Aufdruck.

 

 

Bildunterschrift:  (v.l.n.r.): Bürgermeister Dr. Daniell Bastian, Saliya Hasan und Mahamed Jemal Keder mit den Zwillingen Sumaya und Yusuf, Elona Kanani und Daphne Schmidt, ehrenamtliche Flüchtlingshelferin mit der kleinen Hanan (Schwester von Sumaya und Yusuf).

 

 

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.