Notwendige Baumfällungen im Rahmen des Baumkatasters


„Aus Gründen der Verkehrssicherheit sind Bäume regelmäßig zu kontrollieren. Deshalb wurde auch 2017 eine Regelkontrolle der Bäume im Stadtgebiet durch ein externes Sachverständigenbüro durchgeführt“, berichtet Erste Stadträtin Bicherl.

In der Regelkontrolle 2017 wurden 1016 Bäume auf ihre Verkehrssicherheit geprüft. Bei circa 50 Bäumen in der Gemarkung wurden irreparable Schäden festgestellt. Sie sind morsch bzw. abgestorben und müssen nach Expertenmeinung dringend gefällt werden.

In der Gemarkung betrifft dies folgende Straßenzüge: Amalienstraßen, Lachenwörthsweg, Madame-Cherier-Straße, Mainuferweg, Wasserburg, Berliner Straße, Im Erlig, Kopernikusstraße, Dudenhöfer Straße, Frankfurter Straße und Grünanlage Bleiche.

Bei allen Bäumen ist die Stand- und Verkehrssicherheit nicht mehr gewährleistet. Die Bäume werden derzeit vom städtischen Bauhof entfernt. Für die entstehenden Lücken sind Nachpflanzungen im Frühjahr 2018 vorgesehen.

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.