AnerkennungspraktikantInnen in Seligenstädter Kitas werden zusätzlich zum gesetzlichen Betreuungsschlüssel durch die Stadt finanziert


Ein einstimmiger Beschluss der Stadtverordnetenversammlung machte den Weg frei für eine finanzielle Unterstützung bei der Vergütung von AnerkennungspraktikantInnen in den Kitas zusätzlich zum gesetzlichen Betreuungsschlüssel.  In den anderen Einrichtungen der Stadt werden bereits seit Langem regelmäßig Anerkennungspraktikantinnen ausgebildet. Diese Stelle ist die erste, die nach dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung außerhalb des Betreuungsschlüssels finanziert wird und damit die Ausbildung für kleine Einrichtungen erst attraktiv macht.

Das hat die Kita „Die Wilde 13“ unter der Trägerschaft des Kind-Eltern-Initiative e.V. zum Anlass genommen, erstmals eine solche Stelle anzubieten. Seit August ist Denise Oftring als Anerkennungspraktikantin in der Einrichtung tätig und komplettiert damit ihre Ausbildung zur Erzieherin. Das Anerkennungsjahr beinhaltet drei Wochentage praktische Erfahrung in der Einrichtung und zwei Tage die Woche theoretisches Wissen auf der Schulbank.  

„Die Wilde 13“ bildete bislang SozialassistenInnen in ihrem praktischen Jahr aus, sowie mehrmals jährlich PraktikantInnen aus verschiedenen Schulen.

„Im Bereich Kinderbetreuung haben wir aufgrund eines kontinuierlich steigenden Betreuungsbedarfs einen erheblichen Fachkräftemangel. Um dem entgegenzuwirken ist ein attraktives Ausbildungsangebot für junge Menschen das beste Mittel. Daher unsere Entscheidung, AnerkennungspraktikantInnen zusätzlich zum gesetzlichen Betreuungsschlüssel durch die Stadt zu finanzieren – obwohl unser Personalschlüssel ohnehin über dem gesetzlichen Vorgaben liegt. Natürlich verbinden wir damit auch die Hoffnung, die angehenden ErzieherInnen an unsere Seligenstädter Einrichtungen zu binden“, so Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

Vorstellung der ersten Anerkennungspraktikantin der Kita "Die wilde 13" Auf dem Foto von links nach rechts: Cindy Wöber-Schnatz (Praxisanleitung), Daniel Leuze (Vereinsvorstand), Denise Oftring (Anerkennungspraktikantin), Iris Knies (Amtsleiterin Amt für Kinder, Senioren, Sport und Kultur), Bürgermeister Dr. Daniell Bastian, Erster Stadtrat Michael Gerheim 


Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.