Störungsmeldung bei Straßenbeleuchtung: Erste Anlaufstelle ist das Bauamt - Bauhof behebt


Defekte Straßenleuchten können die Sicherheit von Fußgängern und Verkehrsteilnehmern beeinträchtigen und sollten deshalb schnellstmöglich ausgetauscht werden.

„Wenn lediglich eine Lampe nicht funktioniert ist dies zwar ärgerlich, aber im Regelfall noch keine Verkehrsgefährdung“, beschreibt Erster Stadtrat Michael Gerheim. „Eine Mitteilung an das städtische Bauamt per Telefon  oder Mail  ist dann der richtige Weg.“

Sollte in einem ganzen Straßenzug das Licht ausfallen, so ist dies letztlich ebenfalls eine Aufgabe für den städtischen Bauhof. Dieser kann tagsüber über das Fachamt im Rathaus beauftragt werden. Da gerade bei der Straßenbeleuchtung eventuelle Fehler aber vor allem abends bzw. nachts auffallen, ist in diesem Fall eine Mail an das Bauamt keine kurzfristige Lösung. Das übliche und schnellste Verfahren hierfür ist ein Anruf bei der örtlichen Polizeidienststelle

diese informiert dann den Notdienst des städtischen Bauhofs.