Seligenstadt erneut als Aussteller beim Newcomers Festival im Frankfurter Römer


Gute Stimmung gab es am Sonntag, den 19. September, beim 21. Newcomers Festival im Römer, bei dem sich Ämter, Kommunen, Vereine und Schulen präsentierten, um Neu-Frankfurterinnen und -Frankfurtern, vor allem internationalen Fach- und Führungskräften mit ihren Familien, das Einleben zu erleichtern. Die jährliche Messe bietet Zugezogenen aus aller Welt die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und die Attraktivität und Vielfalt der Region Rhein-Main durch ein vielfältiges Rahmenprogramm kennen zu lernen.

Auch die Einhardstadt Seligenstadt hatte von 12 bis 18 Uhr als Aussteller erneut zum Besuch an ihren Infostand geladen und sich als Wohn- und Ausflugsort präsentiert. Die Besucher ließen sich vornehmlich über Tagesausflugsziele, Touren mit dem Fahrrad oder dem Schiff sowie Märkte und Ausgehen in der Altstadt informieren.

“Das internationale Publikum hat sich von unserer Altstadt, den Fachwerkhäusern und den zahlreichen kulinarischen und kulturellen Angeboten begeistern lassen, so das Resümee von Bürgermeister Dr. Daniell Bastian. „Das zeigt einmal mehr: Wir brauchen uns als „kleine Stadt“ nicht hinter den großen Metropolen verstecken, sondern können dank unserer Geschichte und Einzigartigkeit locker mithalten.“

Insgesamt präsentierten sich den 5.000 Messebesuchern rund 65 Aussteller. Weitere Informationen erhalten Interessierte im Internet auf https://www.newcomers-network.de