Kulturpreis der Stadt für langjährige Kuratorin des Kunstforums


Wenn sich alle zwei Jahre internationale Künstlerinnen und Künstler im Klostergarten ein Stelldichein geben und im Rahmen der weit über Seligenstadts Grenzen hinaus beachteten Freiluftausstellungen ihre Werke einem breiten Publikum aus nah und fern präsentieren, dann steht neben den Kunstschaffenden eine Person ganz besonders im Mittelpunkt des Geschehens: Die Rede ist von Annemarie Pötzelberger, langjährige Kuratorin und Leiterin der Galerie „Altes Haus“. Sie hat die in den zurückliegenden knappen drei Jahrzehnten dem ehemaligen Kloster als besonderen Ausstellungsraum nicht nur einen besonderen Ruf verschafft, sondern in dieser Zeit auch die Kunstgalerie in Seligenstadts Altstadt zu einer geschätzten und gern besuchten Ausstellungseinrichtung mitentwickelt.

Nun erhält die in Darmstadt wohnende und leidenschaftliche Kunstliebhaberin Pötzelberger für ihre besonderen Verdienste um die Kunst und Kultur in der Einhardstadt den mit 1.000 Euro dotierten Kulturpreis 2019. Dem Beschluss des Magistrats am vergangenen Montag war ein einstimmiges Votum der zehnköpfigen Kulturpreis-Jury vorausgegangen.