Der Glockenklang als europäisches Kulturgut/ Stadt Seligenstadt beteiligt sich mit Rathaus- und Friedhofskapellenglocke


Am 21. September läuten abends von 18 bis 18:15 Uhr europaweit kirchliche und säkulare Glocken als Zeichen des Friedens. In Seligenstadt haben sich dem Aufruf der Europäischen Kommission, in Deutschland koordiniert vom Nationalkomitee für Denkmalschutz, die Glockenfreunde Seligenstadt angenommen. Die Stadt Seligenstadt beteiligt sich mit der Allerheiligenglocke der Friedhofskapelle und der Dreifaltigkeitsglocke im Rathausturm.

„Das Jahr 2018 wird als Europäisches Kulturerbejahr  begangen und dazu gehören ohne Frage auch die Glocken. Wir beteiligen uns gerne an der Initiative. Zum einen, um eine Zeichen zu setzen und zum anderen, um unserem  kulturellen Erbe Wertschätzung entgegen zu bringen“, so Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.  

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.