Bundestags-, Bürgermeister- und Landratswahl


Bei der am 26. September 2021 stattfindenden Bundestagswahl sowie den beiden Direktwahlen zum Bürgermeister und Landrat besteht ab dem 16. August wieder die Möglichkeit, die Stimmabgabe durch Briefwahl vorzunehmen. Hierzu bedarf es eines Wahlscheines. 

Die einfachste Möglichkeit ist die Online-Beantragung des Wahlscheins über die Internetseite der Stadt Seligenstadt unter www.seligenstadt.de. Die Wahlscheinbeantragung für die Briefwahl kann auch direkt im Briefwahlbüro erfolgen. Dieses befindet sich im Bürgeramt in der Frankfurter Straße 100. Eine Terminreservierung ist ebenfalls über die Internetseite der Stadt möglich. 

„In der derzeitigen Pandemie bitten wir eindringlich darum, die angebotene Möglichkeit zur Online-Beantragung des Wahlscheins für eine Briefwahl zu nutzen“, so Erster Stadtrat Michael Gerheim. „Die Unterlagen werden nach Beantragung innerhalb von zwei Werktagen nach Hause gesandt, so dass in Ruhe und unter Wahrung des Abstands die Stimme abgegeben werden kann. Abschließend bitte wie in der mitgesandten Anleitung dargestellt die Stimmzettel wieder an die Stadt zurücksenden. Zwei bereits freigemachte Wahlbrief-Umschläge für die Rücksendung – roter Umschlag für die Bundestagswahl, gelber Umschlag für die Direktwahlen des Bürgermeisters und Landrats - werden mit den Wahlunterlagen mitgesandt. Die Wahlbriefe können in jedem Post-Briefkasten oder im Briefkasten am Rathaus eingeworfen werden.“ 

Wer kann den Wahlschein beantragen?

Wahlscheine können von im Wählverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten bis zum 24. September 2021, 18:00 Uhr, beim Magistrat der Stadt Seligenstadt, im Bürgeramt, Frankfurter Str. 100, schriftlich oder mündlich beantragt werden. Die Schriftform gilt auch durch Telegramm, Fernschreiben, Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare Übermittlung in elektronischer Form als gewahrt. Eine telefonische Antragstellung ist jedoch unzulässig. Ein Antragsvordruck befindet sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung. Der Antrag muss vom Wahlberechtigten persönlich unterschrieben sein.

Die Wahlbenachrichtigungen werden jedem Wahlberechtigten bis zum 5. September 2021 zugestellt. 

Es ist zudem möglich, für die Abholung der Briefwahlunterlagen eine Person zu bevollmächtigen. Hierzu bedarf es einer schriftlichen Bevollmächtigung - auch hierfür findet sich ein Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung - und der Bestätigung des Bevollmächtigten bei Abholung, dass er nicht mehr als vier Wahlberechtigte vertritt. Auch Ehe- oder Lebenspartner benötigten die Vollmacht des Partners.

Wählerinnen und Wähler, die bis zum 5. September 2021 keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, jedoch wahlberechtigt sind, melden sich bitte beim Wahlamt der Stadt Seligenstadt unter der 06182/87 3800.

Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes am Wahlsonntag nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag auf Erteilung des Wahlscheines zur Durchführung der Briefwahl in Ausnahmefällen noch am Wahlsonntag zwischen 8.00 und 15.00 Uhr im Wahlamt im Rathaus, Marktplatz 1, gestellt werden. 

Darüber hinaus kann jeder Wahlberechtigte die Richtigkeit und Vollständigkeit seiner eigenen Eintragung im Wählerverzeichnis überprüfen. Hierfür kann das Wählerverzeichnis in der Zeit vom 6. bis 10. September 2021 im Wahlamt eingesehen werden.

Für den Wahlsonntag werden noch Wahlhelfer/innen gesucht. Interessenten können sich per Email wahlamt@seligenstadt.de oder telefonisch unter 06182/87 3800 melden. Für weitere Fragen steht das Wahlamt der Stadt Seligenstadt unter der vorgenannten Telefonnummer gerne zur Verfügung.