Marktplatzlinde: Entfernung von Totholz/ Bewässerungssäcke


Die Marktplatzlinde mit umlaufender Sitzbank ist ein beliebter Treffpunkt auf dem Seligenstädter Marktplatz und gerne gewähltes Fotomotiv. Die Trockenheit der letzten Zeit, besonders die des Sommers 2018, setzt ihr allerdings sichtlich zu. Der Seligenstädter Bauhof hat dieser Tage zur Gefahrenabwendung Totholz rausschneiden lassen und mit Bewässerungssäcken für die Zukunft vorgebaut. Die vier Wassersäcke beinhalten ein Reservoir von je 60 Litern und geben ihren Inhalt von insgesamt 240 Litern langsam und stetig über einen Zeitraum von etwa 24 Stunde ab. Der Vorteil zur bisherigen Individualbewässerung durch Bauhofmitarbeiter mittels eines mitgebrachten Wassertanks ist, dass es keinen Ablauf durch zu schnelle Bewässerung mehr gibt. Das Wasser kann nachhaltiger in den Boden einsickern.

„Wir betrachten die neue Bewässerungs-Vorgehensweise an der Marktplatzlinde als Pilotversuch. Sollte sich das System bewähren, werden wir weitere Bäume damit ausstatten. Mittels eines Reißverschlusses lässt es sich beliebig verändern und ist somit für große und kleine Bäume nutzbar“, so Erster Stadtrat Michael Gerheim.

 

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.