Jan-Ole Kronenberger verstärkt in den Stadtwerken das Team der Kläranlage


Am 14. Juli 2021 hat der Auszubildende Jan-Ole Kronenberger seine Abschlussprüfung an der Hans-Viessmann-Schule in Frankenberg abgelegt. Er wurde nun von den Stadtwerken Seligenstadt als frisch ausgebildete Fachkraft für Abwassertechnik übernommen und ergänzt das Team der Kläranlage.

Jan-Ole Kronenberger bei der Arbeit im Labor

„Jan-Ole Kronenberger hat sich während seiner 3-jährigen Ausbildung sehr gut in die Mannschaft integriert und alle Fertigkeiten angeeignet, die man zum Betreiben, Überwachen und Steuerung einer Abwasserreinigungsanlage und deren Zulaufsystemen benötigt. Die Stadtwerke sind froh mit ihm einen jungen, engagierten und aufgeschlossenen Mitarbeiter übernehmen zu können“, freut sich Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

Jan-Ole Kronenberger bei der Arbeit im Labor


Am 1. August 2018 hatte der damals 21-jährige Kronenberger seine Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik bei den Stadtwerken Seligenstadt begonnen. Nach und nach erlernte der Seligenstädter den Reinigungsprozess der Kläranlage mit ihren Außenstationen und den des Kanalnetzes zu überwachen, zu steuern und zu dokumentieren. Zu seinen späteren Aufgaben gehört es, die Aufbereitung des Wassers zu überprüfen und dafür Sorge zu tragen, dass der Main sauberes Wasser erhält.


Jan-Ole Kronenberger war der zweite Auszubildende im Bereich Abwassertechnik bei den Seligenstädter Stadtwerken. Technischer Betriebsleiter Stefan Falter ist sehr froh, dadurch einen vor Ort fachlich sehr gut ausgebildeten Mitarbeiter gewonnen zu haben.

von links nach rechts_ Ausbilder Klaus Wieland, Jan-Ole Kronenberger, Bürgermeister Dr. Bastian, die Stadtwerke-Betriebsleiter Stefan Falter und Patrick Herbert