Anbau der Kindertagesstätte Käthe-Münch fertiggestellt


Die Bauarbeiten für den Erweiterungsbau der KiTa Käthe Münch konnten Ende Mai abgeschlossen werden. Seit März 2019 wurde die Einrichtung um neue großzügige Räume für die Krippengruppe mit dazugehörigen Schlaf- und Sanitärräumen sowie um eine große Kantine erweitert. Die Erweiterungsfläche umfasst insgesamt ca. 200 Quadratmeter. Bauzeit und Budget (1.160.000 Euro) konnten entsprechend der Planung eingehalten werden.

In enger Zusammenarbeit mit dem Team, den Architekten (Knapp/ Kubitza) und dem Bauamt der Stadt Seligenstadt konnten die neuen Räume aus pädagogischer, architektonischer und wirtschaftlicher Sicht bestmöglich umgesetzt werden.

Um eine ökologische Bauweise nachzuweisen wurde für das Mauerwerk ein nachhaltiger, wärmegedämmter Hochlochziegel verwendet. Eine neue Luftwärmepumpe auf dem Dach der Erweiterung sorgt für eine energieeffiziente Unterhaltung. Anstelle einer Klimaanlage wurden Fenster mit zusätzlichen Lüftungsgittern eingebaut. Diese können in heißen Sommermonaten nachts geöffnet werden und erreichen dadurch eine Auskühlung der Räume.

Warme Beigetöne, in Kombination mit hellen Kieferfenstern und gelben Akzenten erzeugen ein ruhiges Raumempfinden. Um auch den Kleinsten das Spielen unter freiem Himmel mit direktem Zugang zu ihren Räumlichkeiten zu ermöglichen, wurde das Außen-Spielbereiche für die Krippenkinder neugestaltet. Im Zuge des Umbaus im Bestand wurde auch die dringend notwendige Sanierung der beiden Kinder-WC‘S im Erdgeschoss umgesetzt. Alle Maßnahmen mussten im laufenden Betrieb bewältigt werden. Die Kinder und Erzieher/-innen waren einigen Herausforderungen in Folge der Baustelle ausgesetzt. Aber nun freut sich die Einrichtung über eine viel bessere Raumsituation für das Mittagessen und auch die bestehende Cateringküche konnte saniert und mit neuen gewerblichen Küchengeräten ausgestattet werden.

„Durch die lösungsorientierte Zusammenarbeit zwischen der KiTa und dem Bauamt können die neuen Räume nun nach knapp über einem Jahr Bauzeit in Betrieb genommen werden“, betonen Bürgermeister Dr. Daniell Bastian und Erster Stadtrat Michael Gerheim.

„Leider eröffnen wir die neuen Räumlichkeiten in einer schwierigen Zeit. Bei Baubeginn hätte niemand gedacht, dass in unserem fertiggestellten Erweiterungsbau nicht sofort alle Kita-Kinder unbeschwert spielen werden. Leider sieht die Realität in Zeiten einer Corona Krise so aus, dass wir immer noch nicht alle Kinder aufnehmen bzw. im vollen Umfang betreuen können und dürfen“, bedauert Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

Mit dem Abschluss der baulichen Maßnahmen ist auch die Erweiterung der Einrichtung um eine weitere Gruppe für Kinder über drei Jahre abgeschlossen, die Anfang des Jahres 2019 bereits im bestehenden Gebäude umgesetzt wurde. Damit stehen in der Kindertagesstätte insgesamt 125 Plätze für Kinder über drei Jahren (fünf Gruppen) und 12 Plätze für Kinder unter drei Jahren (eine Krippengruppe) zur Verfügung. Das Personal für die Betreuung der 137 Kinder besteht aus knapp 30 Personen (Pädagogische Fachkräfte und Hauswirtschaftskräfte und Hausmeister).

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.