Brunhilde Reuter ist neue Vorsitzende des Seligenstädter Seniorenbeirats


Am 28. Mai kam der neu benannte Seniorenbeirat zu seiner konstituierenden Sitzung im Rathaus zusammen. Haupttagesordnungspunkt war die Neuwahl der/des Vorsitzenden und ihrer/seiner beiden Stellvertreter.

Mit Mehrheit wurden Brunhilde Reuter (Kath. Kirchengemeinden St. Marcellinus und Petrus sowie St. Cyriakus) zur 1. Vorsitzenden gewählt. Norbert Weis (VdK Ortsverband Seligenstadt) und Claus Schlatter (benannt über den Magistrat) fungieren zukünftig als ihre gewählten Stellvertreter.

Der Seniorenbeirat hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1993 als fester Bestandteil in Seligenstadt mit dem Ziel etabliert, die Belange der älteren Seligenstädter Bürgerschaft in den städtischen Gremien zu vertreten.

„Uns ist es wichtig, dass die Seligenstädter Generationen 60plus eine Stimme hat.  Im Seniorenbeirat arbeiten wir von Seiten der Stadt gemeinsam mit den ehrenamtlich agierenden Vertretern von Kirchengemeinden und Verbänden daran, die sozialen und kulturellen Interessen der älteren Seligenstädter Bürgerinnen und Bürger bestmöglich zu vertreten. Es ist mir ein persönliches Anliegen, dass sich alle Generationen in unserer Stadt wohlfühlen. In diesem Sinne wünsche ich dem Seniorenbeirat für die kommende vierjährige Amtsperiode alles Gute.“, so Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

 

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.