Rathausturm: Schäden an Sandsteinfassade verzögern Renovierungsarbeiten um rund vier Wochen


Die Arbeiten am Seligenstädter Rathausturm sind weiterhin voll im Gange. Nachdem der Putz an der Turmfassade entfernt worden ist, werden derzeit die Sandsteinflächen mit einem speziellen restauratorischen Verfahren von Altanstrichen gesäubert.

Schäden am Rathausturm

Im Zuge dieser Behandlung durch maschinelles Entfernen der Farbe hat sich gezeigt, dass der Sandstein partiell wegen Schäden zusätzlich überarbeitet werden muss. Dadurch verzögern sich die Fassadenarbeiten, da der Neuanstrich nur auf einem intakten Untergrund durchgeführt werden kann.

„Die Bearbeitung des Sandsteins soll bis Donnerstag dieser Woche andauern, dann geht es mit der Hauptfassade weiter, wobei die Schäden am Sandstein parallel dazu bearbeitet werden müssen“, so Erster Stadtrat Michael Gerheim.

Die neuen Holzfenster sind inzwischen angefertigt und warten beim Fensterbauer auf den Einbau, sobald die Fassaden neu gestrichen sind. Die Dacheindeckung auf der Turmspitze wies ebenfalls Schäden auf. Die Schieferdachfläche unter der Turmhaube wurde entsprechend neu eingedeckt und die umlaufenden Blechabdeckungen auf Schäden kontrolliert und repariert.

„Bald glänzen auch die Fahne, die Turmhaube und das umlaufende Geländer in einem neuen Anstrich“, freut sich Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.