Die Bauarbeiten für die Umgestaltung des Bahnhofbereiches zu einem ÖPNV-Verknüpfungspunkt liegen im Zeitplan


Bekanntlich modernisiert die Stadt Seligenstadt ihre Infrastruktur im Bereich der Eisenbahnstraße. Planmäßig haben im Februar die Bauarbeiten für einen modernen ÖPNV-Verknüpfungspunkt in der Eisenbahnstraße begonnen.

Die erste Bauphase (Abschnitt Würzburger Straße bis Rektor-Weil-Straße) soll planmäßig, sofern die Witterung die Bauarbeiten zulässt, Ende Juni 2021 abgeschlossen werden. Trotz der zahlreichen Niederschläge im April und Mai wurde der Bauzeitenplan bisher eingehalten. Die neue P & R-Anlage sowie Teilbereiche der neuen B & R-Anlage und die Buswendeschleife sind bereits sichtbar.

Insgesamt besteht die Maßnahme aus vier Bauphasen:

1. Bauphase: Eisenbahnstraße Abschnitt Würzburger Straße bis Rektor-Weil-Straße

2. Bauphase: Eisenbahnstraße Abschnitt Würzburger Straße bis Bahnhofstraße

3. Bauphase: Eisenbahnstraße Abschnitt Bahnhofstraße bis Wolfstraße

4. Bauphase: Eisenbahnstraße Abschnitt Wolfstraße bis Frankfurter Straße

In der nächsten Bauphase wird die Gasversorgungsstation in Gegenlage zum Einmündungsbereich der Würzburger Straße umgebaut und technisch auf den neusten Stand gebracht, so dass diese Station in der Größe deutlich kleiner ausfallen kann wie bisher. Die Stromstation wurde bereits im Vorgriff von den Energienetzen Offenbach umgebaut. Des Weiteren werden diverse Versorgungsleitungen erneuert und die Umgestaltung der Eisenbahnstraße weiter vorangetrieben.

Die Fertigstellung aller vier Bauphasen ist bei entsprechender Witterung für März 2022 geplant. Die Gesamtbaukosten (Stadtanteil) betragen ca. drei Millionen Euro.

"Nach Abschluss aller Straßenbauarbeiten steht ein leistungsfähiger und moderner ÖPNV-Verknüpfungspunkt zur Verfügung", so Erster Stadtrat Michael Gerheim abschließend.
Plan Umgestaltung Bahnhofgelände