Seligenstädter Seniorinnen und Senioren weilten in Weilburg


Am vergangenen Dienstag ging der städtische Ausflug mit rund 50 reisefreudigen Seniorinnen und Senioren bei schönem Wetter, begleitet von der Seniorenberaterin Anke van den Bergh und unter Obhut des Deutschen Roten Kreuzes, nach Weilburg an der Lahn.

Nach der Ankunft in Weilburg wurde das Weilburger Schloss besichtigt. Auf der Spitze des Bergsporns, den die Lahn umfließt, thront das Schloss mit angrenzendem Schlossgarten. Schon der erste Blick lässt keinen Zweifel: In Weilburg haben sich Könige und Grafen zu Hause gefühlt. Tatsächlich zählt die Residenz zu den Baudenkmälern von internationalem Rang.

Mit großem Engagement restauriert und gepflegt, bietet das Schloss einen Einblick durch verschiedene Epochen adliger Wohnkultur, höfischen Lebens und interessante Details zur Geschichte des Hauses Weilburg-Nassau.

Nach einem gutbürgerlichen Mittagessen im Biergarten des Restaurants  „Turmschmiede“ wurde die Entdeckungstour fortgesetzt.     

 Zwei Gästeführerinnen zeigten die schönsten Seiten der „Barocken Residenzstadt" bei einem Stadtrundgang durch die historische Altstadt mit Besichtigung der Schlosskirche und einem Besuch des Schlossgartens.

Genügend Zeit blieb dann auch zur eigenen Erkundung, die die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei Sonnenschein in einem der Straßencafés bei Kaffee und Eis nutzen.

 „Es war wieder ein sehr schöner Tag und wir freuen uns schon auf die nächsten Ausflüge mit der Stadt“, dankten Viele am Ende des Tages. „Wir werden im August den beliebten Schiffsausflug anbieten und ich freue mich auf anregende Gespräche mit Ihnen an Bord der MS Franconia“, verspricht Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

 

 

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.