Junge Köpfe tragen Verantwortung


Jung, weiblich, gut ausgebildet, motiviert - so beschreiben sich zwei personelle Neubesetzungen im Dezernat des Bürgermeisters. Mit Wirkung des 1. Aprils 2021 ist die 29-jährige Franziska Mahr zur Amtsleiterin des Haupt- und Steueramtes einschließlich der Abteilung Zentrale Dienste, Stadtverordnetenbüro und EDV ernannt worden und die 32-jährige Jasmin Titz agiert als Datenschutzbeauftragte der Stadt einschließlich des Eigenbetriebes Stadtwerke. Beide Damen nehmen die große Verantwortung mit viel Schwung an und freuen sich über das ihnen entgegengebrachte Vertrauen.

Sowohl Franziska Mahr als auch Jasmin Titz haben bei der Stadt Seligenstadt ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten und zu einem späteren Zeitpunkt berufsbegleitend zur Verwaltungsfachwirtin absolviert. Beide Damen verbindet auch die Liebe zu sportlichen Aktivitäten – am Boden, auf dem Rad, im Wasser oder hoch zu Pferd.

Fachwirtin Mahr hatte vorab bei der Stadt Seligenstadt als Sachbearbeiterin in der Kämmerei und bei der Stadt Frankfurt im Bereich Finanzen und Liegenschaftsmanagement gearbeitet. Fachwirtin Titz brachte Ihre Kompetenzen von 2013 bis Anfang 2021 im Bürgeramt, also Einwohnermeldewesen und Kfz-Zulassung, ein.

Hauptamtsleiterin Franziska Mahr

Franziska Mahr hatte sich von der Stadtverwaltung Frankfurt aus auf die freie Stelle der stellvertretenden Amtsleiterin im Haupt- und Steueramt Seligenstadt beworben. Sie konnte überzeugen, trat im April 2019 an und fand sich in der Situation wieder, vom ersten Arbeitstag an die Leitung kommissarisch übernehmen zu müssen. Ohne Übergabe oder Einarbeitungszeit stemmte sie das vielfältige Aufgabengebiet und übernahm die Verantwortung, auch für mehr als ein Duzend MitarbeiterInnen. Das Hauptamt ist mit seinen verschiedenen Abteilungen ein zentrales Amt innerhalb der Stadtverwaltung mit sehr vielschichtigen Aufgaben. Aus ihm heraus werden sowohl Dienstleistungen für die Bürgerschaft als auch für die anderen Ämter der Verwaltung erbracht. Außerdem ist das Hauptamt die koordinierende Stelle für die Zusammenarbeit der Stadtverwaltung mit den kommunalen Gremien bzw. den politischen Vertretern. Zu einer der ersten Aufgaben von Franziska Mahr gehörte die Beantragung des Namenszusatzes „Einhardstadt“ beim Hessischen Innenministerium.

„Franziska Mahr hat sich in Krisenzeiten mehr als bewährt und daher trauen wir ihr diese Stelle auch in ihren noch jungen Jahren zu“, ist sich Bürgermeister Dr. Daniell Bastian der Personalentscheidung sicher.


Datenschutzbeauftragte Jasmin Titz

Jasmin Titz war bereits seit 2018 stellvertretende Datenschutzbeauftragte der Stadtverwaltung Seligenstadt. Im Jahr 2019 absolvierte sie die Ausbildung zur Fachkraft für Datenschutz und erwarb damit die notwenige Qualifikation für die Gesamtverantwortung. Zu ihren Aufgaben als städtische Datenschutzbeauftragten gehören zum Beispiel die Beratung des Bürgermeisters und der Beschäftigten zur ordnungsgemäßen Verarbeitung personenbezogener Daten, die Überwachung der Einhaltung, die Überprüfung von Auftragsverarbeitern, die Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde sowie Mitarbeiterschulungen.

„Jasmin Titz ist nicht nur eine engagierte Mitarbeiterin, die gerne neue Herausforderungen annimmt, sondern auch als jahrelanges Mitglied im Personalrat und seit diesem Jahr als interne Gleichstellungsbeauftragte eine engagierte Kollegin“, betont Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.“