Einschränkungen bei der Müllabfuhr in Seligenstadt


„Aufgrund von personellen Engpässen bei den Entsorgungsunternehmen kann es bei der Abfuhr von Rest,- Bio- und Papierabfallgefäßen sowie der gelben Säcke zu Verzögerungen kommen. Das Umweltamt steht in ständigen Kontakt mit den Unternehmen und versucht, dass die Gefäße maximal mit einer geringen zeitlichen Verzögerung entleert werden. Bitte lassen Sie daher vorerst nicht geleerte Gefäße an der Straße stehen. Sollte es bei der Müllabfuhr aufgrund der aktuellen Lage zu weiteren Engpässen kommen, so hat die Leerung der Restabfallbehälter Priorität. Eine Vergabe neuer Sperrmülltermine kann derzeit leider nicht erfolgen, die bereits vergebenen Termine sollen aber nach Möglichkeit durchgeführt werden“, erläutert Erster Stadtrat Gerheim.

Nach unseren Informationen gibt es bisher keine Vorgaben bezüglich gesonderter Abfallentsorgung des Hausmülls von an Covid-19 erkrankten Personen. Für Kundinnen und Kunden ergibt sich also keine Verpflichtungen zum Ergreifen zusätzlicher Maßnahmen. Wir bitten jedoch darum, die bekannten Hygieneregeln einzuhalten und z.B. gebrauchte Papiertaschentücher nur in verschlossenen Tüten in den Hausmüll zu geben. Das gilt im Übrigen auch bei allen anderen Infektionskrankheiten.

Der Wertstoffhof ist geschlossen.


 

 

                                  

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.