Otto Guth feiert sein 40-jähriges Jubiläum im öffentlichen Dienst


Otto Guth ist stellvertretender Bauhofleiter und beseitigt seit knapp vier Jahrzehnten Straßenschäden in Seligenstadt. Am 9. März feiert er sein 40-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst.

Am 5. Juni 1980 begann der Fachmann im Straßenbau Guth seinen Dienst auf dem Bauhof Seligenstadt. Zuvor absolvierte er einen 15-monatigen Grundwehrdienst, der zum öffentlich Dienst angerechnet wird. Als gelernter Straßenbauer stellte er seine Kompetenzen in den Dienst des Bautrupps. Ab dann beseitigte der Bauhof der Stadt Seligenstadt auch größere Straßenschäden selbst. Im September 1995 wurde Otto Guth zum Vorarbeiter des Bautrupps ernannt. Zurzeit unterstehen ihm acht Mitarbeiter zur Unterhaltung der Straßen und Wege. Durch seine engagierte Art wurde er 1998 zum stellvertretenden Bauhofleiter ernannt und unterstützt seither die Leitung des Bauhofes.

„Es ist nicht alltäglich, dass Bauhöfe Reparaturen an Schwarzdecken durchführen“, 

hob Bürgermeister Dr. Daniell Bastian bei einer kleinen Feierstunde hervor. Als Anerkennung überreichte der Rathauschef neben einer Urkunde einen großen Korb mit italienischen Spezialitäten. 
Mit dem Fachmann Otto Guth hat der Bauhof der Stadt Seligenstadt die Möglichkeit,   derartige Arbeiten auszuführen und Straßenschäden umgehend zu reparieren. Auch bei Wasserrohrbrüchen und Hydrantenschieberwechsel kann kurzfristig reagiert werden, so dass die Baustellen nicht mehr als nötig den Verkehr behindern.

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.