Die gute Seele des Bauhofes wird nach 27 Dienstjahren in den Ruhestand verab-schiedet


Wenn Bürgerinnen und Bürger sich an den Bauhof der Stadt Seligenstadt wenden, dann wählen Sie die Telefonnummer von Christa Winter. Die vertraute Stimme gibt freundlich und kompetent Antwort, selbst wenn sie eigentlich nicht zuständig ist. Ab dem 1. März 2018 muss sich die Bürgerschaft umgewöhnen, denn da beginnt der Ruhestand von Christa Winter. Sie war 27 Jahre lang für die Bürotätigkeit des gesamten Bauhofs zuständig.
Der  Bauhof stellt mit 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Dienstleistungsunternehmen in der Größe eines mittelständigen Unternehmens dar.

„Die Buchhaltung ist entsprechend umfangreich, dennoch bewerkstelligte die versierte gelernte Einzelhandelskauffrau Winter dies überwiegend alleine“, betont Bauhofleiter Harald Ott.

Ihr Aufgabengebiet umfasste: Wareneinkauf, Kontrolle der Eingangsrechnungen und Kontierung, Erstellen von Aufträgen für die Mitarbeiter bis zur Rechnungsstellung.

„Egal ob es um Verunreinigung, defekte Straßenlampen, Schlaglöcher in der Fahrbahn oder auch um ganz allgemeine Stadtangelegenheiten ging, die Nummer von Christa Winter zu wählen führte immer zum Ziel. Sie war nicht nur Allrounderin, sondern auch die gute Seele des Bauhofs“, bedauert Bürgermeister Dr. Daniell Bastian ihr Ausscheiden in den Ruhestand, für den er ihr in einer kleinen Feierstunde alles Gute und viel Gesundheit wünschte.

„In Ihrer Bürotätigkeit wurde viel technisches Verständnis von Christa Winter erwartet, dass sie sich in den Jahren angeeignet hatte. Sie kennt die meisten Verkehrszeichen genauso wie die Abkürzungen vieler Elektroartikel sowie die Baustoffe und Betriebsstoffe der Werkstätten“, betont Bauhofleiter Ott.  

Damit wir Ihnen ein optimales Besucher-Erlebnis bieten können, verwendet diese Seite Cookies.