Ehemalige Benediktinerabtei

Mönchspfeffer

Mönchspfeffer

Pater Abels vierter Criminalfall - von Roman Kempf

Die Natur kennt kein Gut und Böse. Allein der Mensch macht Pflanzen zum Heilmittel oder zum Gift. Dies erfährt der Cellerar Pater Abel, als er im Jahr 1787 den Wirtschaftsbetrieb der Benediktinerabtei Seligenstadt untersucht. Der berühmte Klostergarten am Main inspiriert die Patres zur Herstellung von allerlei Mittel für oder gegen Lust, Krankheit und Gier. In "Mönchspfeffer" wird das Kloster für Aber zur Falle. Zum Fiasko gerät seine Teilnahme an einer Schnepfenjagd des Erzbischofs....