Bericht der Wirtschaftsförderung 2019


Die Wirtschaftsförderung der Stadt Seligenstadt ist als Stabsstelle direkt dem Bürgermeister Dr. Daniell Bastian angegliedert. Sie bildet als „Verwaltungslotse“ die Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Ihre Aktivitäten sind auf die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Seligenstadt ausgerichtet.

Betreuung ansässiger Unternehmen

Ein großer Teil der alltäglichen Arbeit ist die Bearbeitung individueller Anfragen von Unternehmen und selbstständigen UnternehmerInnen sowie GründerInnen vor Ort. Die Themen reichen von Grundstücks- und Immobilienanfragen sowie Straßen- und Parksituationen über Breitbandanbindung und Werbemöglichkeiten bis hin zu Kreditanträgen und Business Plänen. Die Wirtschaftsförderung begleitet UnternehmerInnen bei Gängen zu Ämtern, Geldinstituten und Beraterstellen und unterstützt individuelle Beratungen wie durch den Verein Wirtschaftspaten e.V.

Im Jahr 2019 waren einige ansässige Unternehmen zudem am Kauf eines Grundstücks in den Gewerbegebieten interessiert. Hierzu führte die Wirtschaftsförderung gemeinsam mit dem Amt für Stadtentwicklung durch den Bewerberprozess.

Neuansiedlungen

In direkter Ansprache, über das Amt für Stadtentwicklung oder den Kreis Offenbach erreichte die Wirtschaftsförderung eine Vielzahl von Ansiedlungsanfragen. So führte sie im Jahr 2019 diverse Beratungsgespräche und konnte unter anderem ein Unternehmen aus der 3d-Messtechnik- und Automobilbranche ansiedeln.

Standortplus und Wirtschaftsfördererkonzept „Schneller, Stärker, Smarter“

Um den Standort in der Metropolregion FrankfurtRheinMain besser zu profilieren, haben die Kreiswirtschaftsförderung, die 13 kreisangehörigen Städte und Gemeinden, die Industrie- und Handelskammer Offenbach sowie die Kreishandwerkerschaft Stadt und Kreis Offenbach das gemeinsame Wirtschaftsförderkonzept „Schneller, Stärker, Smarter“ ins Leben gerufen. Der gemeinsame Internetauftritt www.standortplus.de fungiert als zentrale Anlaufstelle für Bestandsunternehmen, Investoren und Gründer. Er bietet einen barrierefreien Überblick über Serviceangebote, wirtschaftsrelevante Zahlen, Ansprechpartner, Veranstaltungen und Nachrichten aus dem Kreis Offenbach.

Der Arbeitskreis Wirtschaftsförderung tagte im Jahr 2019 sieben Mal. Darüber hinaus bearbeiteten die Kommunen in gesonderten AGs konkrete Themenfelder. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Seligenstadt ist Teil der AG Standortmarketing und AG Gründerökosystem.

Unternehmerdialog

Am 22. Mai 2019 im Rathaus und am 20. November 2019 bei der Firma Schneider Electric empfingen der Bürgermeister und die Wirtschaftsförderung Unternehmerinnen und Unternehmer zum Unternehmerdialog. Kern des Formats ist die Möglichkeit zum Netzwerken und Austauschen. Darüber hinaus werden mit thematisch ausgewählten Beiträgen von Gastrednern Impulse gesetzt und Unternehmen fachlich beraten. Rund 40-60 Gäste finden sich regelmäßig zu diesen Veranstaltungen ein.

5x5 Minuten – Ideenwerkstatt Fachkräftegewinnung für den Mittelstand

Die Veranstaltungsreihe „5 x 5 – Ideenwerkstatt Fachkräftegewinnung für den Mittelstand“ wurde im Jahr 2019 gemeinsam von Seligenstadt, Rodgau, Hainburg, Dietzenbach und Rödermark organisiert. In „5 x 5 Minuten“ berichteten UnternehmerInnen über ihre Erfahrungswerte und praktische Tipps, wie Mitarbeiter gewonnen, gehalten und qualifiziert werden können.

„Wer bist’e denn, was meschst’e denn“

Unter dem Motto „Wer bist’e denn? Was meschst’e denn?“ veranstalteten die Wirt-schaftsförderung und das SeligenStadtMarketing gemeinsam mit dem Gewerbeverein am 15. Oktober 2019 eine Stadtführung speziell für Gewerbetreibende. Der Fokus lag auf alten und neuen Geschäften, der Historie des Gewerbes in Seligenstadt und persönlichen Erinnerungen. Eine anknüpfende zweite Stadtführung wird am 28. März 2020 stattfinden.

„Präsenz zeigen: Erfolg sichern!“

Unter dem Motto „Präsenz zeigen: Erfolg sichern!“ veranstaltete die Wirtschaftsförderung im Oktober 2019 gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Offenbach Workshops für Gewerbetreibende aus den Bereichen Handel und Gastgewerbe. Themen waren „Wie präsentiere ich mich professionell im Netz“, „Social Media-Grundlagen“, „Erfolgsfaktor Tourismus: die richtige Ansprache!“, „Markenbildung im Einzelhandel“ und „How can I help you?“ (Englischkurs).

Beratungstage der Wirtschaftspaten e.V.

In Zusammenarbeit mit dem Verein„ Die Wirtschaftspaten e.V.“  hat die Wirtschaftsförderung im  Februar, Mai und  August 2019 kostenlose Erstberatungen zu Fragen der Existenzgründung, Unternehmenssicherung oder Unternehmensnachfolge angeboten. Weitere Beratungstage folgen am 12. März, 18. Juni und 17. September 2020.

Beratertag der FRA UAS

Die seit 2017 bestehende Kooperation der Wirtschaftsförderer im Kreis Offenbach mit der Frankfurt University of Applied Sciences wurde im Jahr 2019 ausgebaut. So fanden an drei Terminen Beratungstage unter dem Titel „Wissenschaft stärkt Wirtschaft“ statt. Mit einzelnen Unternehmen wurden in einem persönlichen Gespräch individuelle Kooperationsmöglichkeiten zwischen Hochschule und Unternehmen erörtert und weitere Maßnahmen besprochen. Der Beratertag am 16. August 2019 wurde durch die Wirtschaftsförderung in Seligenstadt veranstaltet.

Kooperation mit dem Gewerbeverein und SeligenStadtMarketing

Mit dem Gewerbeverein und SeligenStadtMarketing steht die Wirtschaftsförderung im regen Austausch. So entstanden durch gemeinsame Bedarfsermittlung die von der Wirtschaftsförderung herausgegebene Einkaufs-Broschüre sowie fünf Wegweiser „Shopping in Seligenstadt“, die auf Geschäfte in Nebenstraßen hinweisen.

Coworking Space in Seligenstadt

Seit Oktober 2019 arbeitet die Wirtschaftsförderung am Aufbau eines Coworking Space. Ziel ist es, Start-ups, Gründern, Selbstständigen und Freiberuflern ein kreatives Umfeld sowie einen Austausch untereinander zu ermöglichen. Es bietet zudem die Möglichkeit, neue Branchen an den Standort zu holen. Ein solches „Gemeinschaftsbüro“ ist zudem ein Ort, an dem Firmen Plätze anmieten, um sie an Mitarbeiter oder ein ganze Teams zu vergeben. Von diesem Arbeiten in einem neuen, kreativen Umfeld profitieren nicht nur die Mitarbeiter, es fördert auch die Projekte und Ziele des Unternehmens selbst. Die Eröffnung ist für Sommer 2020 geplant.