Bushaltestellen in Froschhausen werden barrierefrei/ zwei zusätzliche am Neubaugebiet Backesfeld


Bis Herbst nächsten Jahres sollen in Froschhausen alle sechs vorhandenen Bushaltestellen barrierefrei umgebaut sein und zwei zusätzliche am Neubaugebiet Backesfeld entstehen. Wie Bürgermeister Dr. Daniell Bastian betont, dient der Umbau der Bushaltestellen auch zur gezielten Verkehrsberuhigung. Alle Busse müssen zukünftig auf der Straße halten und der nachfolgendem Verkehr entsprechend warten.

„Bei passender Witterung fangen wir in der nächsten Woche an der Offenbacher Landstraße / Ecke Mittelstraße mit dem Umbau der ersten Haltestelle an“, kündigt Erster Stadtrat Michael Gerheim an. „Die barrierefreie Gestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs ist ein wichtiges gesellschaftspolitisches Ziel. Wir von Seiten der Stadt werden sehr gezielt nach und nach für die bauliche Infrastruktur sorgen. Bisher wurden bereits Bushaltestellen in Seligenstadt (Würzburger Straße) und Klein-Welzheim im Zuge von Umbaumaßnahmen umgerüstet, alle weiteren im Stadtgebiet werden in den nächsten Jahren folgen. Gerade für in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen ist es wichtig, mit Barrierefreiheit im öffentlichen Personennahverkehr eine gewisse Mobilität wieder hergestellt zu bekommen“, betont Stadtrat Gerheim.

Zur Sicherheit der wartenden Fahrgäste wird nach Möglichkeit im Wartebereich der Gehweg verbreitert und wenn es die örtlichen Gegebenheiten ermöglichen, neue Wartehallen aufgestellt.