Neubau der Kita in Froschhausen liegt im Zeitplan und im Kostenrahmen


Mittlerweile sind nach dem Spatenstich für den Bau der Kita im Neubaugebiet Backesfeld in Froschhausen rund acht Monate vergangen. In dieser Zeitspanne wurde der Rohbau mit den dazugehörigen Erdarbeiten errichtet, die Bedachung aufgebracht, Fenster und Fassaden  eingebaut, die Hausanschlüsse hergestellt, sowie die Grobinstallation für Elektro, Heizung und Sanitär vollendet“, zieht Bürgermeister Dr. Daniell Bastian eine Zwischenbilanz.

Zurzeit werden die Innenputz- und Estricharbeiten ausgeführt. Weiter erfolgt im Vorgang der Estricharbeiten die Verlegung der Fußbodenheizung.

Auch mit den Landschaftsbauarbeiten wurde bereits Ende Oktober begonnen, um zu gewährleisten, dass das Außengelände für die Kleinen mit der Kitaeröffnung nutzbar ist.

Im weiteren Bauverlauf muss anschließend der Trockenbau (abgehängte Decken), die Endinstallation für Elektro und Sanitär, sowie Fliesen-, Maler-, Schlosser-, und Bodenbelagsarbeiten durchgeführt werden.

„Die kalkulierten Baukosten von 3.260.000 Euro sowie die geplante Eröffnung im Sommer 2019 können aus heutiger Sicht eingehalten werden“, zeigt sich der Rathauschef zuversichtlich.