Übersichtsplan mit Schwerbehindertenparkplätzen im Innenstadtbereich erstellt


Eine lebendige historische Stadt wie Seligenstadt hat ihre Reize und daher auch viel Zulauf. Genau in dieser Attraktivität steckt allerdings eine städtebauliche Tücke, nämlich enge Gehwege, holpriges Kopfsteinpflaster, viele Treppen, schmale Eingänge und wenig Parkfläche.

„Von Seiten der Stadt Seligenstadt ist schon einiges unternommen worden, um unsere schöne Stadt barriereärmer zu machen. So etwa durch das Einrichtung von Behindertenparkplätzen, das kontinuierliche Absenken hoher Bordsteine, den Bau von Toilettenanlagen mit Behindertenkabinen. Nun haben wir zusammen mit der SeligenStadtMarketing GmbH einen Plan entworfen, in dem alle Schwerbehindertenparkplätze im Innenstadtbereich eingezeichnet sind. Damit schaffen wir eine bessere Planbarkeit für Einheimische und Auswärtige gleichermaßen, wenn sie beabsichtigen in die Innenstadt zu kommen“, freut sich Erster Stadtrat Michael Gerheim.

Der Plan ist auf dieser Homepage einsehbar. 

Parkberechtigt auf diesen Schwerbehindertenparkplätzen sind schwerbehinderte Menschen, die vom Versorgungsamt das Merkzeichen aG (außergewöhnliche Gehbehinderung) oder das Merkzeichen Bl (blind) bescheinigt und dann von der zuständigen Straßenverkehrsbehörde den entsprechenden blauen Parkausweis mit Rollstuhlsymbol ausgestellt bekommen haben.

Schwerbehindertenausweis