Informationsreihe Demenz - Chancen der Krisenbewältigung-1


Der Kreis Offenbach, Leitstelle Älterwerden, und die Seniorenberatung der Stadt Seligenstadt luden am 23.10.2018 ein zum letzten Termin der siebenteiligen Informationsreihe zum Thema Demenz.

Die Pflege eines Menschen mit Demenz kann die Angehörigen in eine tiefe Krise stürzen. Auch die betroffenen Kranken können durch den Verlust ihrer Fähigkeiten im Labyrinth der Krisenphasen stecken bleiben. Das sind für alle Beteiligten schwer zu bewältigende Situationen. Was kann helfen, die Hoffnungslosigkeit auszuhalten und damit fertig zu werden, dass die Menschen mit Demenz sich selbst verlieren und auch ihrer Familie immer mehr verloren gehen?

Dagny Schüler zeigte Wege auf, die aus der Krise herausführen können. Es gilt, eigene Kraftquellen zu erschließen und die Fähigkeiten, die ein an Demenz Erkrankter noch haben kann, zu entdecken und zu festigen. „Wir sollten herausfinden, was ein vergesslicher Mensch noch kann und nicht, was verloren ging“, so die Dozentin.

„An diesem Abend endete unsere vielseitige Informationsreihe mit dem Kreis Offenbach zum Thema Demenz. Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für Ihr Interesse und den Dozentinnen und Dozenten für Ihr Engagement und hoffen, dass wir Betroffene und Angehörige unterstützen und ihnen weiter helfen konnten“, resümiert Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.