Kurzzeitige Vollsperrung der Einhardstraße


Am Samstag dem 19. September wird die Einhardstraße zwischen der Kreuzung Jakobstraße und der Kreiselkreuzung Würzburger Straße von 15 bis 19 Uhr wegen Baukranaufbauarbeiten voll gesperrt. Die Sperrung gilt für motorisierte Fahrzeuge, Fahrräder und für Fußgänger. Anlieger gelangen in diesem gesperrten Sackgassenbereich an ihre Grundstücke. Die eigentliche Vollsperrung beschränkt sich auf die Einhardstraße mit der Hausnummer 41.

„Der Verkehr wird durch Baustellenmitarbeiter, die in Warnweste und mit roter Fahne bereitstehen, manuell bzw. mündlich so geleitet, dass alle Verkehrsteilnehmer sicher über die Babenhäuser Straße umgeleitet werden. Zwei davon stehen am Kreisel Würzburger Straße, die anderen beiden an der Kreuzung Jakobstraße“, erläutert Erster Stadtrat Michael Gerheim.

Für die Sperrung werden die Haltverbote in der Babenhäuser Straße so umgestellt, dass der gesamte Verkehr ungehindert abfließen kann.

„In der Babenhäuser Straße wird die bestehende Halteregelung auf den gesamten Fahrbahnbereich ausgeweitet, um den Begegnungsverkehr sicherzustellen. Ich bitte alle Verkehrsteilnehmer sich unbedingt an die Verkehrszeichen zu halten“, appelliert der Stadtrat.