Bürgermeister Dr. Bastian übergibt Urkunde für „Fledermausfreundliches Haus“


Brigitte Wurzel ist tierlieb und hat ein Herz für Fledermäuse. Ihnen gewährt sie seit neun Jahren Quartier im Carport ihres Hauses am Seligenstädter Schwimmbad. Dafür wurde sie nun vom NABU Landesverband Hessen und der Stiftung Hessischer Naturschutz ausgezeichnet. Bürgermeister Dr. Daniell Bastian ließ es sich nehmen, ihr persönlich zu danken und überreichte ihr die offizielle Urkunde mit der Auszeichnung „Fledermausfreundliches Haus“. Hartmut Müller und Dr. Ulrich Stöhrer der Arbeitsgemeinschaft Fledermaus- und Amphibienschutz Seligenstadt und Mainhausen (AgFA) übergaben eine Plakette zur Kennzeichnung ihres Hauses sowie ein Buch über Fledermäuse als Geschenk.  

Brigitte Wurzel erfreut sich an ihren „Untermietern“, die sich in ihrem Holzbalken ein Zuhause geschaffen haben und dort Jahr für Jahr ein Jungtier bekommen. Erstaunt ist sie, durch was für einen winzigen Hohlraum sie schlüpfen können.

Fledermausexperte Müller erläutert, dass die kleinen fliegenden Säugetiere keine Bauschäden verursachen, sondern nur vorhandene Hohlräume nutzen. Ihnen Quartier zu gewähren sei nicht bedenklich, zumal ihr sehr trockener Kot keine Infektionen verursache, so die einhellige Meinung von Hartmut Müller und Dr. Ulrich Stöhrer der AgFA.