Harmonische Stimmung beim Stadtteilfest im Niederfeld


Am zweiten Septemberwochenende fand bei strahlendem Sonnenschein erneut das Niederfeldfest rund um das Nachbarschaftshaus statt. Die Besucherinnen und Besucher genossen die harmonische Atmosphäre.

Die Kinder erfreuten sich am vielfältigen Angebot des Spielmobils der Evangelischen Kirche und standen gerne an, um ein Kunstwerk der Ballonkünstlerin Heidi Haasen, zu erhalten. Letztere hatte die Nassauische Heimstätte organisiert, die zudem mit einem Stand vertreten war. Zudem verwandelten sich viele der kleinen Gäste in Tiger, Bären und andere Tiere oder Phantasiegestalten dank der Schminkkünste des Mädchentreffs des Nachbarschaftshauses. Diese waren mit ihrem Stand auf dem Gelände der Burg Wirbelwind, die ihr Außengelände geöffnet hatte und zum Kreativ werden, einlud.

Der Niederfeld-Rundblick mobilisierte viele Helferinnen und Helfer, so dass er den Grill, den Getränkeausschank und zusätzlich die Tombola anbieten konnte. Die Kinder halfen beim Verkauf der Lose.

Dank Mütterzentrum, Bürgerfrühstück, Jugendbeirat und Culcha Club (dem interkulturellen Treff im Nachbarschaftshaus) konnte ein vielfältiges Essensangebot gewährleistet werden.

Die Kitas Niederfeld und St. Marien und der Chor der Konrad-Adenauer-Schule erfreuten das Publikum mit ihrem fröhlichen Gesang.

Zwei Gruppen des Fördervereins der Emmaschule begeisterten Erwachsene sowie Kinder mit ihrem Bauchtanz, der in farbenfrohen Kostümen aufgeführt wurde und beeindruckten Besucherinnen und Besucher mit einer Poi-Jonglage (ein Ball an einer Schnur, der in der artistischen Bewegungskunst verwendet wird).

 

Im Anschluss spielte die Niederfeldband und rundete damit das Programm ab.

„Danke an alle, die das Niederfeldfest zu einem lebhaften, bunten, vergnüglichen Ereignis machen. Macht weiter so!“, ermunterten erste Stadträtin Claudia Bicherl und

Tom Heilos (Leiter des Nachbarschaftshauses), der als Moderator durch das Fest führte.

Bürgerinnen und Bürger, die das Niederfeldfest im kommenden Jahr gerne mitgestalten wollen, können sich melden unter: Integrationsbüro im Nachbarschaftshaus Seligenstadt-Nord,  Am Hasenpfad 31: