Vandalismus in Seligenstadt


Für einen Schaden von mehreren Tausend Euro sorgten zwei Fälle von Vandalismus in Seligenstadt und Froschhausen.

Unbekannte haben zum einen den Grabstein einer Soldatenruhestätte auf dem Friedhof Froschhausen zerstört und zum anderen im „Parkdeck Altstadt“ 15 Lampen beschädigt.

„Die Leuchten im Parkdeck wurden von uns wohlweislich in Vandalismus sicherer Ausführung bestellt und angebracht. Die unbekannten Täter mussten einen Akku-Schrauber oder Ähnliches dabei gehabt haben, um das Glas und die LED-Röhren zu zerstören“, zeigt sich Erste Stadträtin Claudia Bicherl entsetzt.

In Froschhausen existieren zwei Soldatengräber aus dem Zweiten Weltkrieg. Eines davon wurde beschädigt, indem der Grabstein mutwillig zerbrochen wurde.

„Es ist eine Schande, dass abends und nachts Chaoten Totenruhe stören und Allgemeingut beschädigen. Das ist sehr  ärgerlich und die Kosten gehen zu Lasten der Steuerzahler“, macht die Stadträtin deutlich.