Acta Einhardi Band III - Einhards Briefe ab sofort in der Tourist-Info erhältlich


Die Einhard-Gesellschaft Seligenstadt hat am Samstag, 16. Juni 2018, im Großen Sitzungssaal des Seligenstädter Rathauses ihr neues Buch, Acta Einhardi Band III, Einhards Briefe - Kommunikation und Mobilität im Frühmittelalter, vorgestellt.

Erstmals werden Einhards Briefe in einer deutschen Übersetzung publiziert. Einhard war bekanntlich der erste Biograph Karls des Großen und Gründer der Seligenstädter Abtei. Er war zugleich aber auch ein einflussreicher Mann am Hof Ludwigs des Frommen.  

Das Buch ist ab sofort in der Tourist-Info im Einhardhaus für 25 Euro zu erstehen.

In enger Zusammenarbeit zwischen dem Seminar für mittelalterliche Geschichte an der Eberhard Karls Universität zu Tübingen und der Einhard-Gesellschaft

Seligenstadt entstand Band III der Acta Einhardi. Unter Leitung von Prof. Dr. Steffen Patzold wurde die älteste Überlieferung einer Abschrift ausgewählter Briefe Einhards, heute in der Pariser Bibliothèque nationale de France, unter Berücksichtigung früherer Forschungen übersetzt und in den historischen Kontext eingeordnet.

„Wir hier in Seligenstadt schenken Einhard überaus gerne Beachtung, eine Würdigung seiner Person liegt uns am Herzen. Umso erfreulicher, dass wir durch die im dritten Band zusammengestellten und von Professor Patzold in gut lesbarer Sprache übersetzten Briefe, weiteren und sicherlich spannenden Einblick in das 9. Jahrhundert bekommen“, so Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.