Endspurt für die Europawahl am 26. Mai/ Briefwahl stark gefragt


In rund einer Woche findet am Sonntag, 26. Mai, die Europawahl statt und bereits seit Mitte April werden im Rathaus eifrig Briefwahlanträge gestellt. Auch in Seligenstadt ist der bundesweite Trend zur Briefwahl klar erkennbar und es wird hiervon rege Gebrauch gemacht.

Wie erster Stadtrat Michael Gerheim berichtet, wurden schon jetzt 53 Prozent mehr Briefwahlanträge im Vergleich zur letzten Europawahl 2014 gestellt.

Eine Woche vor Ende der Briefwahlmöglichkeit haben bisher 2.686 der insgesamt 15.857 Wahlberechtigten beim Briefwahlbüro die Wahlunterlagen angefordert oder direkt im Rathaus gewählt. Aus der Kernstadt erfolgten 1.843 Antragstellungen, aus Froschhausen 473 und aus Klein-Welzheim 370.

Neben den „klassischen“ Wegen der persönlichen Vorsprache und der Antragstellung per Post gehen verstärkt Anträge per Online-Beantragung direkt über die Internetseite der Stad beim Briefwahlbüro ein. Rund 13 Prozent aller Briefwahlunterlagen sind bisher online beantragt worden. Bis zum Versand der Unterlagen kann der Online-Wahlscheinantrag komplett papierlos bearbeitet werden. Das schont wichtige Ressourcen, gerade mit Blick darauf, das große Papiermengen bei der Wahl bewältigt werden müssen.