Singen für vergessliche Menschen, Angehörige und Interessierte


Der berühmte Geiger Yehudi Menuhin (1916-1999) sagte einmal: „Wenn einer aus seiner Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt. Wenn alle aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere Welt.“

Henrike Graef, Singleiterin und Musikgeragogin, lud deshalb gemeinsam mit der Stadt Seligenstadt am 10. April alle Singbegeisterten, auch die, die meinen, nicht (mehr) singen zu können, in den Altenclub ein.

„Es war schön zu erleben, wie die Sängerinnen und Sänger den Alltag vergessen und Freude spüren konnten“, so Seniorenberaterin Anke van den Bergh, die für die Stadt Seligenstadt die Singstunde plante.

Die Lieder waren musikalisch einfach, hatten wenig Text und konnten auch ohne Singerfahrung, Notenkenntnisse und Leistungsdruck  mitgesungen werden. Es wurden eingängige Rhythmen und leichte Melodien aber auch allseits bekannte Volksweisen gesungen.

„Für mich war das heute eine kleine Flucht aus dem Alltag“, sagte am Ende ein Teilnehmerin. 

Bürgermeister Dr. Daniell Bastian bekräftigte dann noch das Vorhaben von Henrike Graef, weitere Singstunden anzubieten. Wenn Sie mit uns singen möchten, erhalten Sie nähere Informationen bei Henrike Graef:

Die nächsten Termine zum gemeinsamen Singen sind am:

15. Mai, 12. Juni, 11. Juli, 14. August, 11. September, 09. Oktober, 13. November, 11. Dezember 2019.