Verabschiedung der Seniorenbeiratsmitglieder


 In diesem Jahr endete die vierjährige Amtszeit des Seligenstädter Seniorenbeirats und eine Neubildung stand an. Ziel des Gremiums ist es, älteren Menschen zu ermöglichen, an der Gestaltung ihrer Belange mitzuwirken. Es soll sie dabei unterstützen, verstärkt am Gemeindeleben teilzunehmen und es aktiv mitzugestalten.

Der Seniorenbeirat hat sich seit seiner Gründung 1993 als fester Bestandteil in Seligenstadt integriert, mit dem Ziel, die Belange der älteren Seligenstädter Bürgerinnen und Bürger in den städtischen Gremien zu vertreten.

Am 19.03.2019 kam der Seniorenbeirat in seiner jetzigen Zusammensetzung zu seiner letzten Sitzung ins Klostercafé. Dr. Bastian würdigte die Arbeit der scheidenden Seniorenbeiratsmitglieder Grete Rummel (Altenclub), Horstwerner Back (Sportfreunde Seligenstadt), Hermann Fecher (Sportvereinigung Seligenstadt) und Eckhard Musch (Kath. Kirchengemeinde St. Marcellinus und Petrus) und dankte mit einem Geschenk für ihr Engagement. Frau Rummel war seit Gründung des Seniorenbeirats am 20.01.1993 Mitglied in diesem Gremium, Herr Back und Herr Musch seit dem 11.10.2011 und Herr Fecher seit dem 10.11.2015. Der Bürgermeister verabschiedete sie mit den besten Wünschen für die Zukunft. Der neu benannte Seniorenbeirat tritt am 26.03.2019 erstmals zusammen.