Erste Sitzung des neu benannten Seniorenbeirats


Am Dienstag, 26.03.2019, kam der neu benannte Seniorenbeirat zu seiner ersten Sitzung im Rathaus zusammen. Alt bekannte Gesichter, aber auch neue Mitglieder wurden von Bürgermeister Dr. Daniell Bastian herzlich begrüßt. Für die kommende vierjährige Amtsperiode wurden benannt: Dieter Seng (Turngesellschaft 1895 e.V.), Jürgen Götz (Sportvereinigung 1912 e.V.), Hubert Winter (Sportfreunde Seligenstadt e.V.), Rupert Steegmüller (Altenclub Seligenstadt), Horst Happel (Basilika Pfarrei), Gertrude Höhner-Berlenbach (Ev. Kirchengemeinde Seligenstadt), Wilma Neu (Kath. Kirchengemeinde St. Marien), Wilhelmine Giel (Kath. Kirchengemeinde St. Margareta), Brunhilde Reuter (Kath. Kirchengemeinde St. Cyriakus), Norbert Weis (VDK Ortsgruppe Seligenstadt), Frank Kollmus (Caritasverband Offenbach), Bernd Michael (DRK Ortsvereinigung Seligenstadt), Christa Schmidt (Hilfe Füreinander Seniorenhilfe Seligenstadt e.V.). und als freie Mitglieder per Magistratsbeschluss Anneliese Gruber, Peter Lehmann, Claus Schlatter und Dr. Rainer Teubner. Weiter gehören gemäß Geschäftsordnung dem Beirat Bürgermeister Dr. Bastian, Philipp Giel als Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Soziales und Kultur und Anke van den Bergh als Vertreterin des Fachamtes für Kinder, Senioren, Sport und Kultur an.

Bis zur Neuwahl des Vorstands übernahm Seniorenberaterin Anke van den Bergh gemäß Geschäftsordnung dessen Aufgaben und wurde auch wieder einstimmig als Schriftführerin gewählt.

Der Seniorenbeirat hat sich seit seiner Gründung 1993 als fester Bestandteil in Seligenstadt integriert, mit dem Ziel, die Belange der älteren Seligenstädter Bürger in den städtischen Gremien zu vertreten.

„Die Wünsche und Anregungen der älteren Generation in Seligenstadt sind uns wichtig. Als Vertreter von Kirchengemeinden und Verbänden arbeiten die Mitglieder gemeinsam und ehrenamtlich daran, die sozialen und kulturellen Interessen der älteren Seligenstädter Bürgerinnen und Bürger bestmöglich zu vertreten. Es ist mir ein persönliches Anliegen, dass sich alle Generationen in unserer Stadt wohl fühlen. In diesem Sinne wünsche ich dem Seniorenbeirat für die kommende vierjährige Amtsperiode allzeit guten Mut und gutes Gelingen.“, so der Rathauschef.


Auf dem Foto: Der neu benannte Seniorenbeirat. Es fehlen: Brunhilde Reuter, Wilma Neu, Rupert Steegmüller und Philipp Giel.