Betreuungskinder der Emma Grundschule stürmen das Rathaus und entmachten den Bürgermeister


Am Freitag vor Rosenmontag wurde es laut und rebellisch im Seligenstädter Rathaus: Rund 130 Betreuungskinder der Emma Grundschule stürmten das Gebäude, um dem Bürgermeister den Rathausschlüssel abzunehmen und die Macht an sich zu reißen. Bis Aschermittwoch soll das Schlumberland von närrischen Kinderhänden regiert werden. Unterstützung bekamen die bunt verkleideten Mädchen und Jungen vom TGS Kinderprinzenpaar nebst Gefolge. 

Bürgermeister Dr. Bastian übergab angesichts der närrischen Kinderübermacht den Rathausschlüssel ohne Gegenwehr: „Normalerweise bin ich der Chef im Rathaus, doch ich muss Euch sagen, bei so vielen Kindern gebe ich mich geschlagen“.

Die Kinder der Betreuung „Kleine Strolche“ bewiesen bei bester Feierlaune, dass sie das angekündigte „Konfetti im Blut“ tatsächlich haben. Michael Gerheim bekam als „Neuling“ die besten Wünsche und der Bürgermeister noch den Rat, in seinem Büro für kreative Pausen eine Deckenschaukel anzubringen. Außerdem regten die Kinder in geschliffenen Büttenreden an, das Rathaus sowie die Parkdecks durch Kinderhände farbig verschönern zu lassen.