Junge Menschen für die Städtepartnerschaft begeistern/ Triels Bürgermeister Joël Mancel zu Gast in Seligenstadt


Wenn einem die langjährige Partnerschaft zweier Städte eine besondere Herzensangelegenheit ist, dann nimmt man schon mal gerne knapp 1.400 Kilometer auf sich. So geschehen am vergangenen Dienstag, als Triels Bürgermeister Joël Mancel höchst persönlich im Seligenstädter Rathaus aufschlug, um die Einladungen für die Rückverschwisterungsfeier am Wochenende 15./16. September 2018 in Triel den knapp 30 geladenen Gästen persönlich zu überreichen. Begleitet wurde er von Nicole Jusserand, der Ersten Vorsitzenden der Amitié Européenne de Triel.

In seiner Antrittsrede betonte der Trieler Rathauschef, dass die Beziehungen zwischen Triel und Seligenstadt derzeit im Wandel begriffen seien. Die breite Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden sei gerade jetzt umso wichtiger, wenn die Städtepartnerschaft auch in Zukunft mit Leben erfüllt sein soll. Insbesondere die jungen Menschen für den Verschwisterungsgedanken zu begeistern sei nach seiner Überzeugung der richtige Weg. Hier seien gerade die Schulen auf beiden Seiten gefordert, die bereits in der Vergangenheit Großartiges geleistet hätten. Die Trieler seien bereits in gespannter Erwartung und hätten daher für das Verschwisterungsfest im September ein besonderes Festprogramm zusammengestellt.

„Es sei schon eine Tradition, dass die Bürgermeister der gastgebenden Partnerstadt die Einladungen persönlich ihren Gästen überreichen und auf diese Weise auf die bevorstehenden Festivitäten einstimmen. So habe auch er im Zuge der Vorbereitungen des Städtepartnerschaftsjubiläums im letzten Sommer in Seligenstadt bei seinem Antrittsbesuch Anfang letzten Jahres die besondere Gastfreundschaft in Triel genießen dürfen“, so Bürgermeister Dr. Bastian.

Für eine Überraschung sorgte an diesem Nachmittag der ADFC Seligenstadt-Hainburg-Mainhausen. Vereinsvorsitzender Michael Hollerbach überreichte im Namen der Tourfahrer, welche anlässlich der Städtepartnerschaftsfeier in Seligenstadt im letzten Jahr die Strecke von Triel nach Seligenstadt mit dem Fahrrad zurückgelegt hatten, den beiden Bürgermeistern jeweils eine Tourfahne. Über ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk aus den Händen von Hans-Rolf-Flechsenhar durfte sich außerdem Nicole Jusserand freuen.

Wer an der Rückverschwisterungsfeier in Triel interessiert ist, kann sich an Andreas Frech im Rathaus, 

oder 

an Christine Spitzenberg vom Europäischen Freundeskreis Seligenstadt

 gerne wenden. Es ist der Einsatz eines Busses geplant. Eine individuelle Anreise ist ebenfalls möglich.

 

Das Festprogramm im Überblick

Donnerstag, 13. September 2018 (Anreisetag 1)

18.00 Uhr: Empfang der Gäste im „Espace Remi Barrat“(Gruppe 1)

Freitag, 14. September 2018 (Anreisetag 2)

Ganztägiger Ausflug nach „La Roche Guyon“ mit der AET

18.00 Uhr: Empfang der Gäste im „Espace Remi Barrat“(Gruppe 2)

Samstag, 15. September 2018

10.30 – 12.00 Uhr: Akademische Feier im „Cosec“

10.00 – 18.00 Uhr: Besuch des Geschmacks- und Handwerkerdorfs, Stadtbesichtigung

20.00 – 02.00 Uhr: Galaabend mit Abendessen und Unterhaltung im „Cosec“

 

Sonntag, 16. September 2018

10.30 Uhr: Festgottesdienst in der Kirche „St. Martin“

12.00 Uhr: Stehempfang: anschließend Mittagessen in den Familien

15.00 – 16.00 Uhr: Verabschiedung der Gäste im „Espace Remi Barrat“ und Rückfahrt nach Seligenstadt