Stadtwerke ziehen für das Jahr 2020 Bilanz


„Ein positives Resümee für das abgelaufene Jahr ziehen unsere Stadtwerke“, so Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

1. Auch im Jahr 2020 wurden wieder grabenlose Kanalsanierungen, so genannte „Inlinersanierungen“, vorgenommen. Betroffen hiervon war im Schwerpunkt der Stadtteil Froschhausen mit der Schäferstraße, Obergasse, Mittelstraße und der Elisabethenstraße. Die dazugehörigen Schächte wurden mitsaniert. Zusätzliche partielle Sanierungen rundeten das Paket in weiteren 14 Straßen der Stadt Seligenstadt ab. Die von den Stadtwerken festgelegten Sanierungen erfolgten auf Grundlage der letzten Kanal- TV Untersuchungen.

Kanalsanierungen in offener Bauweise wurden in der Ellenseestraße und der Frankfurter Straße durchgeführt.

Auf der Kläranlage Seligenstadt erfolgte die Sanierung der Vorklärbecken. Es wurden vor allem Betonsanierungsarbeiten und Leitungserneuerungen vorgenommen. Zudem erhielt der Vorklärbeckenräumer einen beidseitigen Zahnradantrieb. Im Zwischenhebewerk konnten zwei neue Schneckenpumpen eingebaut werden.

2. Bei der Wasserversorgung wurde in einem Teilbereich des Westrings der Austausch der alten Wasserleitung fertiggestellt. Ebenso wurde die Verlegung der neuen Wasserleitung in der Frankfurter Straße von der Emmastraße bis über die Einhardstraße abgeschlossen. In der Friedrich-Ebert-Straße erfolgte die Sanierung der Wasserversorgung zwischen der Ellenseestraße und der Ferdinand-Porsche-Straße. Im Stadtteil Froschhausen wurden die Wasserleitungen in der Martinsgasse und einem Teilbereich der Luisenstraße ausgetauscht.

Noch in 2020 wurden erste Weichen für anstehende Sanierungsarbeiten im Bereich der Abwasserbeseitigung und Wasserversorgung gestellt. Folgende Maßnahmen sind für das Jahr 2021 vorgesehen:

  • Kanalinnensanierungsmaßnahmen
  • Austausch der Wasserleitung in einem Teilbereich der Eisenbahnstraße
  • Austausch von Wasser- und Kanalleitungen in der Einhard-, Matthias-Grünewald, Hans-Memling- und Jean-Hofmann-Straße. Die Abt-Peter-Straße und die Straße „Am Bahndamm“ werden gegen Jahresende folgen.

3. Die Mainfähre Seligenstadt wurde im Jahr 2020, wie im Jahr 2015, auf die Reise nach Erlenbach auf die Schiffswert geschickt. Circa 14 Tage wurde die Fähre auf Herz und Nieren geprüft und mit einem neuen Fährzeugnis bis zum Jahr 2025 ausgestattet. Somit ist die Fähre auch nach bald 50 Jahren Einsatz in einem sehr guten Zustand.