Neues Gesicht im Standesamt Seligenstadt: Oliver Schäfer unterstützt seit Anfang des Jahres bewährtes Team


Seit dem 4. Januar hat Oliver Schäfer einen neuen Arbeitsweg und der führt ihn ins Standesamt nach Seligenstadt. Dort setzt der 51-jähige erfahrene Standesbeamte seine berufliche Laufbahn fort, nachdem er bei der Gemeindeverwaltung Büdingen in mehr als zwei Jahrzehnten bereits rund 1200 Trauungen vollzogen hat. 

Zu den Aufgaben eines Standesbeamten gehört allerdings weit mehr, als zu trauen, was für Schäfer auch den Reiz seines Berufes ausmacht. „Mir gefällt die Vielseitigkeit. Auch mag ich den regen Umgang mit Menschen, obwohl natürlich die Anlässe der Kontaktaufnahme nicht immer erfreulich sind, wie etwa bei der Beurkundung von Sterbefällen“, betont der leidenschaftliche Fußballfan Schäfer.

Neu für ihn wird sein, dass viele Paare in Seligenstadt getraut werden wollen, obwohl sie nicht vor Ort wohnen. Die bezaubernde Altstadt mit der guten Infrastruktur locken genau wie zwei wundervolle historische Trauzimmer regelmäßig Heiratswillige aus Nah und Fern in die Einhardstadt. Im vergangenen Jahr kamen trotz der Corona Einschränkungen rund 45 Prozent der Brautpaare von Außerhalb.

Erster Stadtrat Michael Gerheim überreichte Oliver Schäfer an seinem ersten Arbeitstag die Bestellungsurkunde für den Standesamtsbezirk Seligenstadt im Trausaal des Romanischen Hauses.

„Wir wünschen Herrn Schäfer alles Gute und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit“, so Dezernatsleiter Gerheim, ebenfalls Standesbeamter.

 

Zu den Aufgaben eines Standesbeamten gehören:

Führen von Ehevorbereitungs- und Traugesprächen (teilweise unter Einbezug von ausländischem Recht mit komplizierten Prüfungsverfahren), Durchführen von Trauungen, Ausstellen von Ehefähigkeitszeugnissen für eine Heirat im Ausland, Nachbeurkundungen von Geburten und von im Ausland geschlossenen Ehen, Umsetzung von Vaterschaftsanerkennungen, Verarbeitung von Mitteilungen anderer Standesämter, Beurkundung von Sterbefällen, Vorbereitung von Einbürgerungen, elektronische Nacherfassung von Alteinträgen und das Ausstellen von beglaubigten Urkunden, teilweise in internationaler Form.