Bürgeramt: Teile der Wartezone zum Servicebereich umfunktioniert


Im Bürgeramt in der Frankfurter Straße tut sich einiges zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit. So wurde im letzten Jahr für erste Leistungen ein Online-Service eingerichtet. Damit kann die Bürgerschaft in bestimmten Bereichen von zu Hause aus aktiv werden, wie zum Beispiel beim Beantragen von Meldebescheinigungen. Ergänzt wurde dieser Service mit der Einrichtung einer Online-Terminvergabe. Mittels dieser kann sich die Kundschaft zu jeder Uhrzeit flexibel von zuhause aus einen Vor-Ort-Termin reservieren. Um mehr Bürger*innen parallel bedienen zu können, wird nun der Servicebereich erweitert, in dem ein Teil des Wartebereichs umfunktioniert wird.

„Vorgesehen ist, die Umbauarbeiten bis Ende Januar 2021 fertigzustellen. Die Kosten belaufen sich auf rund 17.000 Euro“, informiert Erster Stadtrat Michael Gerheim.

Im bisherigen Wartebereich entstehen zwei neue abgetrennte Arbeitsplätze für das Einwohnermeldewesen. Die Bedienplätze trennen Trockenbauwände vom restlichen Wartebereich so ab, dass datenschutzrechtliche Vorgaben eingehalten werden. Die Beleuchtung, die Stromversorgung, die Datenleitungen und das Mobiliar werden entsprechend geändert und ergänzt.