Betreuungsanbau der Alfred-Delp-Schule fertiggestellt


Ende letzten Jahres nahm die Baustelle der Erweiterung der Schulbetreuung auf dem Gelände der Alfred-Delp-Schule in Froschhausen ihren Anfang. Nun ist der 1.300.000 Euro teure und 346 Quadratmeter große Anbau fertiggestellt. Das Außengelände wird derzeit von einem Gartenbauer gestaltet, neue Sitzbänke für die Grundschulkinder sind eingeplant. Das bestehende Betreuungsgebäude wurde um einen Speisesaal, einen weiteren Betreuungsraum und einige Nutzräume erweitert, in denen die Grundschüler der Alfred-Delp-Schule ihr Mittagessen einnehmen und betreut werden können.

„Dank des milden Winters konnten die Rohbau- und Dachdeckungsarbeiten termingerecht fertiggestellt werden und die Folgegewerke wie Fensterarbeiten, Innenputz, Estrich, sowie die technischen Gewerke Elektro, Heizungs- und Sanitärarbeiten ebenfalls zügig abgeschlossen werden“, erläutert Erster Stadtrat Michael Gerheim.

Das Betreuungsteam der Alfred-Delp-Schule, welches das Betreuungsgebäude Anfang Januar übergeben bekam, wurde seitens des Architekturbüros WHN Planungsgesellschaft mbH und vom Bauamt Seligenstadt bei der Planung für die neue Küche mit einbezogen. Ein externer Caterer sorgt hier für leckeres Essen.  


„Das Planungsziel des Erweiterungsbaus war, die Platznot in der Betreuung zu beseitigen und den heutigen pädagogischen Ansprüchen der Schülerbetreuung gerecht zu werden. Das vorhandene Gebäude war für die Schülerschaft – vor allem während der Essenszeiten - zu beengt. Die Architekten haben ein wirtschaftliches, kompaktes Gebäude konzipiert, das den heutigen Anforderungen an die Technik und den Wärmeschutz gerecht wird. Die Kinder an der Alfred-Delp-Schule haben jetzt ein schönes Gebäude mit großzügigen Räumen und einem großen Speiseraum“, so Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.

Wärmedämmende Hochlochziegel bilden zusammen mit einem gedämmten Flachdach die äußere Hülle des Gebäudes. Die hochwertigen, farbigen Aluminiumfenster sind zum Teil mit Außenrollladen und Sonnenschutzgläsern ausgestattet. Die Beheizung des Gebäudes erfolgt durch eine neue effiziente Luftwärmepumpe für die Fußbodenheizung.

Die verputzte Fassade wurde dem Bestandsgebäude angepasst und teilweise am Eingang mit farbigen Flächen abgesetzt. Der Haupteingang des neuen Gebäudes schließt sich an den vorhanden überdachten Laubengang des Altbaus an. Der alte Gebäudeteil wird durch einen verglasten Verbindungsgang mit dem Neubau verbunden. Ein neu gepflasterter Weg erschließt den separaten Kücheneingang von Süden über die Schulstraße, auf dem auch der Caterer anliefern wird.

Im neuen Betreuungsanbau der Alfred-Delp-Schule von links nach rechts: Kerstin Assmann-Schulz (Pädagogische Leitung), Erster Stadtrat Michael Gerheim, Bürgermeister Dr. Daniell Bastian, Harald Wientgens und Christinan Hirsch, beide WHN Architekten Planungsgesellschaft mbH