Sonderregelungen der Stadtverwaltung und der Mainfähre am Rosenmontag/ Fähre verlängert Fahrzeiten


Am Rosenmontag, 12.02.2018, bleiben das Seligenstädter Rathaus, das Bürgeramt (Frankfurter Straße 100), die Stadtbücherei (im Klosterhof) und der Wertstoffhof (Am Eichwald) geschlossen. Der Wertstoffhof kann auch am nächsten Tag, Fastnachtdienstag, nicht genutzt werden.

Die Mainfähre fährt am Rosenmontag von 9:45 Uhr bis 19:00 Uhr, also zwei Stunden länger als üblich. Allerdings werden ab 11:00 Uhr k e i n e   Kraftfahrzeuge (außer bei Notfällen) von der bayerischen zur hessischen Seite übergesetzt. Die Pause der Fährleute verschiebt sich wegen des Zugbeginns, sie findet am Rosenmontag in der Zeit von 14:30 bis 15:30 Uhr (regulär von 13:15 bis 14:15 Uhr) statt.

Fastnachtswagen aus dem bayerischen Raum, die am Rosenmontagszug in Seligenstadt teilnehmen, können die Fähre aus Sicherheitsgründen nur bis 12:30 Uhr nutzen.

 „Da auf Grund des närrischen Treibens die Seligenstädter Innenstadt für den Fahrzeugverkehr gesperrt ist, werden die von der bayerischen Seite kommenden Besucher des Rosenmontagszuges gebeten, ihre Fahrzeuge auf der bayerischen Seite zu parken. Für die Fußgänger steht die Fähre am Rosenmontag vor, während und nach dem Rosenmontagzug uneingeschränkt zur Verfügung. Die Kapazität der Fähre ist beschränkt und es kann sein, dass nicht alle am bayrischen Ufer stehenden Narren gleich mitgenommen werden können. Diese müssen dann auf die nächste Anfahrt warten“, macht Bürgermeister Dr. Daniell Bastian aufmerksam.